Download wird vorbereitet

Events 2024 - wo ihr uns diesen Sommer live antreffen werdet!

Wir freuen uns bereits sehr, dass Actionbound diesen Sommer auf gleich zwei bedeutenden Messe-Events vertreten sein wird: der Copetri Convention in Offenbach und der Learntec in Karlsruhe. Im Team ist die Vorfreude auf das Treffen mit Kunden und Kundinnen (und natürlich solchen, die es werden wollen) super groß und eventuell haben wir auch eine "kleine" Überraschung für euch bereit. Seid auf jeden Fall gespannt!

Copetri Convention am 14.-15.05.24 in Offenbach: Innovation in Bewegung

Die Copetri Convention, bekannt für ihre Fokussierung auf innovative Technologien und kreative Ansätze, ist das ideale Forum, um zu den Fokusthemen "People, Community, Transformation und Innovation" zusammenzukommen. Das Fredenhagen-Gelände in Offenbach ist der perfekte Ort für eine neue Art von Messe-Event, bei dem ihr unter anderem Einblicke in unsere neuesten Entwicklungen erhalten werdet. Außerdem sind wir ganz gespannt darauf das Event mit einem Bound zu begleiten, der euch über das gesamte Gelände führen wird. Und egal, ob ihr bereits erfahrene Nutzer:innen seid oder Actionbound gerade erst entdeckt – bei der Copetri Convention werdet ihr die Möglichkeit haben, euren Messebesuch mit uns mal anders zu erleben!

Learntec von 03.-06.06.24 in Karlsruhe: Zukunft des Lernens gestalten

Alljährlich ist die Learntec das Epizentrum für digitales Lernen und bietet die perfekte Bühne, um sich zu informieren, welche Trends im Bildungssektor momentan angesagt sind. Wir sind seit Jahren Stammgast in Karlsruhe - wie immer findet ihr uns dort, wo das Popcorn am besten duftet und die Couch zum verweilen und Bound spielen einlädt (um genau zu sein in Halle 2 am Stand L3).

Wir laden euch also ganz herzlich ein, uns dieses Jahr auf den Events zu besuchen, wo wir unter anderem auch mit live-Beiträgen beteiligt sein werden. Außerdem ist es die perfekte Gelegenheit, um an unserem Stand direkt vor Ort ins Gespräch zu kommen, Ideen auszutauschen und gemeinsam über die Zukunft des digitalen Lernen und Erlebens zu reflektieren!

Bleibt dran für weitere Updates und Neuigkeiten im Vorfeld der Veranstaltungen und schaut auch auf unserem Instagram Kanal vorbei, dort gibt es ein kleines Gewinnspiel für euch!

Actionbound-Abenteuer: So erstellt ihr euer eigenes Escape Game!

Escape Games erfreuen sich weltweit großer Beliebtheit, und mit der Actionbound-Plattform und unseren Tipps kannst du dein eigenes Abenteuer erstellen!

In fast jeder großen Stadt gibt es mittlerweile Escape Games. Hier kann man sich in einer Gruppe in einem ausgewählten Raum einschließen lassen und hat circa eine Stunde Zeit um sich zusammen raus zu rätseln. Aber das geht auch viel einfacher. Mit Actionbound lassen sich auch ortsunabhängie Escape Games erstellen. Zusammen in Teams oder alleine, kurzweilig oder ein langes Event? Alles ist möglich. Wie du dein eigenes Escape Game mit Actionbound erstellen kannst, erfährst du hier.

Erstelle Schritt für Schritt dein individuelles Escape Game und erfahre wie du damit Freund:innen, Familie und Kolleg:innen in den Bann ziehst.

Um dir den Einstieg zu erleichtern, bieten wir dir hier eine Starthilfe. Passe das Bound-Gerüst nach Belieben an.

Los gehts mit der Story

Ein wichtiger Bestandteil eines Escape Games ist eine spannende Story. Die Grundidee ist die Basis für das ganze Spiel. Es gibt viele verschiedene Szenarien, die man verwenden kann. Vielleicht handelt es sich um eine geheime Agentenmission, eine mysteriöse Schatzsuche oder eine Raumstation, die evakuiert werden muss. Inspiration für dein Escape Game Thema findest du fast überall: Bekannt und beliebt sind Escape Games im Spielbrett Format, in Städten oder auch aus Büchern. Halte deine Augen und Ohren offen. Dir fällt bestimmt was ein.
Beachte: Weniger ist mehr. Überlege dir ein konkretes großes Hindernis, das die Spieler:innen überwinden müssen.

Spielen von Level zu Level

Ein Game besteht meist aus mehreren Levels. Für unser Beispiel nehmen wir drei Level und fügen noch eine Einleitung und einen Schluss hinzu. Fortschritt erlangen die Spieler:innen hier über das Sammeln von Schlüsseln, mit denen sie Türen öffnen.

Tipp: Arbeite im Bound-Creator mit Abschnitt-Elementen – am besten ein Abschnitt pro Level. So strukturierst du dein Spiel für dich als Ersteller:in und die Spieler:innen. Starte möglichst mit einer klassischen Einleitung (Intro).

Intro

Begrüße deine Spieler:innen und führe sie in das Spiel hinein. Was ist das Spielziel, um was geht's und wie geht's? Muss der Weltuntergang verhindert werden oder ist die Gruppe irgendwo eingesperrt und muss die Schlüssel suchen? Das Intro sollte nicht mehr als fünf Elemente haben. Lass deine Spieler:innen sich vorstellen, zum Beispiel mit einem Foto oder einer witzigen Videoaufgabe. Erkläre auch die Spielregeln und gib erste Hinweise, wie man die Schlüssel beispielsweise finden kann. Beginne dann mit dem ersten Level.

Level 1

Nachdem die Basics alle im Intro erklärt wurden, das Team sich vorgestellt hat und die Regeln bekannt sind, kann es mit dem ersten Level losgehen. Erstelle im Bound-Creator einen neuen Abschnitt und benenne ihn Level 1. So kannst du für dich als Ersteller:in besser den Überblick behalten. Im ersten Level sollten die Rätsel und Aufgaben noch nicht so schwierig sein. Starte einfach und gib deinen Spieler:innen die Chance zu wachsen. Vielleicht muss man im ersten Level einen Schlüssel finden und in den kommenden Leveln mehrere. Schließe das erste Level mit einem Informations-Element ab und erkläre deinen Spieler:innen, dass das erste Level nun abgeschlossen ist und ein weiteres beginnt.

Level 2

Hier dürfen deine Aufgaben und Rätsel ruhig etwas schwieriger werden. Vielleicht wird auch eine Information aus dem ersten Level benötigt, um ein Rätsel zu lösen oder das Team muss das erste Mal zusammen an etwas knobeln. Versuche deine Geschichte nicht zu groß zu machen und beschränke dich auf eine simple Handlung. Hier ist wieder wichtig: Nach dem zweiten Level kommt das dritte und letzte.

Level 3

Jetzt wird's knifflig und die Geschichte erreicht ihren Höhepunkt. Hier kannst du Rätsel einbauen die ein ganzes Stück schwieriger sein können, als in den ersten beiden Levels. Du beginnst im Bound-Creator wieder einen neuen Abschnitt und benennst ihn Level 3. Danach baust du am besten ein Information-Element ein. Erkläre deinen Spieler:innen, um was es hier genau geht und was erreicht werden muss. Wenn wir bei dem Schlüsselbeispiel von oben bleiben, dann könntest du hier die passenden Schlüssellöcher für die gesammelten Schlüssel suchen lassen und in die richtige Reihenfolge ordnen lassen. Um den Druck auf die Spieler:innen zu erhöhen, bietet es sich an, einen Zeit-Switch auf das Element zu legen. Sie haben beispielsweise nur eine Minute Zeit, um alle Schlüssel in der richtigen Reihenfolge in die richtigen Schlösser zu stecken. Gelingt die Lösung des Rätsels? Geht die finale „Tür“ auf?

Outro

Jede Geschichte und jedes Escape Game braucht natürlich auch einen Schluss. Löse die Geschichte auf und bedanke dich bei deinen Spieler:innen fürs Mitmachen. Denn der Weltuntergang wurde verhindert, die Server sind gerettet, das Burgfräulein vor dem bösen Drachen beschützt – was auch immer. Wie wäre es zum Abschluss noch mit einem schönen Erinnerungsfoto? Du kannst die Ergebnisse und Bilder der Spieler:innen in deinen Bound-Ergebnissen ganz einfach einsehen und downloaden. Oder willst du du, dass die Teilnehmenden direkt Zugriff auf ihre kompletten Ergebnisse und Medien haben? Dann verweise auf die Bound-Challenge.

Wissen mit Spaß verbinden

Selbstverständlich kannst du einen Bound erstellen, ohne bestimmtes Wissen zu vermitteln und einfach zum puren Spaß haben. Doch mit Escape Games lassen sich auch Inhalte aller Art auf spielerische Art und Weise spannend aufbereiten. Besonders im Unterricht sind sogenannte EduBreaktouts sehr beliebt. Innerhalb einer Schulstunde muss das Rätsel gelöst werden – egal ob dafür ein Schloss geknackt oder ein Gegenstand gefunden werden muss. Dafür nötige Schlüssel oder Hinweise sammeln die Spieler:innen zum Beispiel, wenn sie Fragen zum Thema Mathematik richtig beantworten.

Aber nicht nur im Bildungsbereich sind solche Games sehr beliebt. Escape Games können auch eingesetzt werden, um dein Unternehmen besser kennenzulernen – also als Onboarding-Game für neue Mitarbeiter:innen. Die Schlüssel und Hinweise versteckst du an bestimmten Orten im Unternehmensgebäude. Am Ende lässt sich durch das Passwort im Bound der eigene Computer im Büro entsperren – natürlich inklusive Willkommensgeschenk.

Mit Spannung steigt die Motivation

Probiere es doch einfach mal selbst aus und berichte uns von deinen Erfahrungen. Du hast noch keinen Account, hast aber Lust das mal auszuprobieren? Für Privat-Nutzer:innen ist Actionbound kostenfrei. Du kannst dir ganz einfach einen Account anlegen und direkt deinen Bound erstellen. Ist dein Bound für den Bildungs- oder Business-Bereich, dann benötigst du eine entsprechende Lizenz. Wende dich dafür gerne direkt an unser Sales-Team (sales@actionbound.de).

Wir sind gespannt auf deine Bounds!

Anmerkung: Dies sind alles Tipps und Tricks. Selbstverständlich kannst du auch ein Escape Game bauen mit viel mehr Levels, Entscheidungen und Switches. Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Um dir den Einstieg zu erleichtern, bieten wir dir hier eine Starthilfe. Passe das Bound-Gerüst nach Belieben an.

Lass dich hier von Actionbound-Official Bounds inspirieren: