Download wird vorbereitet

Bounds noch interaktiver gestalten – mit Switches!

Actionbound Switch Logo

Wir freuen uns, euch mit einem Feature zu überraschen, das eure Bounds auf eine ganz neue Stufe heben kann. Wir sagen Danke, denn wie so oft basiert auch diese Entwicklung auf Wünschen von euch, den Nutzerinnen und Nutzern von Actionbound, und wäre durch eure Tests und Feedbacks gar nicht möglich gewesen.

Ihr wolltet noch flexiblere Bounds entwickeln, mit geheimen Bonus-Rätseln, unterschiedlichen Aufgaben je nachdem, wie Fragen beantwortet wurden und einer noch flexibleren Reihenfolge von Elementen. Und das ist jetzt möglich – dank Switches! Einzelne Elemente und ganze Abschnitte können nun zu bestimmten Bedingungen ein- oder ausgeblendet werden. Ein Zusatzfeature, das es in sich hat!

• Versteckte Abschnitte, die erst angezeigt werden, wenn eine bestimmte Punktzahl erreicht wurde? – Kein Problem!
• Gesondertes Feedback je nach ausgewählter Antwort in einer Multiple Choice Frage? – Na sicher doch!
• Sonderinformationen nach dem Scannen eines QR-Codes? – Klar!
• Extra Punkte für ein hochgeladenes Foto? – Auch das geht jetzt!

Und es ist noch viel mehr möglich. Das könnt ihr nun einfach selbst ausprobieren: Nachdem ihr Switches in den Einstellungen eines Bounds aktiviert habt, findet ihr in jedem Element den Menü-Reiter “Switch”. Dort könnt ihr die Bedingungen für den Switch einstellen. Damit ihr die Bounds dann testen und spielen könnt, müsst ihr die aktuellste Version der Actionbound-App installiert haben.

1. Switches für Bound aktivieren

2. Bedingungen für jedes Element individuell festlegen

Zugegeben: Man muss schon ein wenig rumprobieren und testen. Ein aus Versehen gesetzter Switch sorgt dafür, dass wichtige Infos vielleicht nicht angezeigt werden. Darum müsst ihr den Switch auch für jedes Element oder jeden Abschnitt explizit aktivieren.

Schaut auch mal in unsere Videos und Anleitungen rein, die wir für die Switches aktualisiert haben.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren!

Maßgeschneiderte Lösungen für interaktives Museumserlebnis von Actionbound

Für die Sonderausstellung Wirk.Stoffe des Historischen Museum Basel sorgt Actionbound für ein innovatives Besuchererlebnis durch interaktive Stationen samt grafischer Live-Auswertung, sowie einen Multimedia-Guide für die Besucherinnen und Besucher.

In enger Zusammenarbeit mit dem Museum, den Szenografen von ZMIK aus Basel und mit den Grafikern des ebenfalls in Basel ansässigen Büros Berrel Gschwind wurde eine Gestaltung gefunden, mit der die verschiedenen Themenkreise als eigentliche Erlebnisräume sinnlich erfahrbar werden.

Für die Ausstellung wurde die Technologie von Actionbound an die Bedürfnisse von Wirk.Stoffe angepasst. So wurde eine spezielle Version der Actionbound-App nach dem Farbkonzept der Ausstellung entwickelt. An mehreren Stationen in der Ausstellung ermöglichen fest installierte Bounds den Besuchern ihren Standpunkt zu dem gerade Erfahrenem rückzumelden. Alle Ergebnisse laufen am Ende der Ausstellung in überdimensionalen, aufwändig animierten Petrischalen zusammen und visualisieren den Meinungsquerschnitt der Besucher.

Über diese interaktiven Stationen sowie einen multimedialen Guide (Actionbound) wird den Besucherinnen und Besuchern zudem die Möglichkeit geboten, sich auf spielerische Weise mit ethischen und normativen Fragen auseinanderzusetzen, welche sich bei Innovationen der chemisch-pharmazeutischen bzw. LifeScience-Industrie unweigerlich stellen.

Ob Schmerzmittel oder Farbstoffe, Insektizide oder Plastik – die vielfältigen Innovationen der chemisch-pharmazeutischen Industrie durchdringen unseren Alltag. Doch wie kommen solche Innovationen zustande? Und welche gesellschaftlichen Herausforderungen bringen sie mit sich? Die Ausstellung „Wirk.Stoffe“ – zu sehen vom 11.11.2016 bis zum 18.6.2017 im Museum für Geschichte – geht diesen Fragen nach. Sie beleuchtet die verschiedenen Aspekte anhand von konkreten Geschichten einflussreicher Erfindungen, die von Penicillin über Araldit bis zu DDT reichen.

Aus der Ausstellung Wirk.Stoffe

DER MULTIMEDIA-GUIDE

ZENSIERT – TABUTHEMEN DER INDUSTRIEGESCHICHTE Der Rundgang durch die Ausstellung, mit dem selbstständig und in 30 Minuten die verborgenen Seiten der Industriegeschichte aufgedeckt werden können. Der Multimedia-Guide kann kostenlos über die App Actionbound heruntergeladen werden. An der Museumskasse stehen zudem Geräte zur kostenlosen Ausleihe bereit.

„BUNT & WIRKSAM» (AB 19.3.2017)“ Schnappen Sie Ihr Smartphone oder Tablet und erfahren Sie auf dieser spielerischen Erlebnistour quer durch Basels Innenstadt mehr über Farbstoffe, Heilmittel, Kuren und Wirkstoffe in Basel. Los geht’s am Museum für Geschichte am Barfüsserplatz und dann zu Fuss bis zum Pharmazie-Historischen Museum am Totengässlein – oder umgekehrt.